Unser Ansatz bei allen Hilfeformen

Unser Ansatz der individual pädagogischen Hilfen zeichnet sich hauptsächlich dadurch aus, dass wir keine vordefinierten Hilfeformen vorhalten, an die sich der individuelle Hilfebedarf des Einzelfalles anzupassen hat.

Transparente Pädagogik bedeutet für uns, den Jugendlichen an der Festlegung der Erziehungsziele zu beteiligen und ihn darüber hinaus auch in die Methoden einzuweihen. Dies macht es uns zur Aufgabe, einen Prozess in Gang zu setzen, an dem das Kind, der Jugendliche oder die gesamte Familie permanent bewusst beteiligt ist. Sie wissen immer, warum wir ihnen wie begegnen. Sie können sich somit mit „ihrem“ Pädagogen stets kritisch auseinandersetzen und so den Erfolg des Prozesses beurteilen.

Dieses Wissen um den eigenen Veränderungsprozess bewirkt ein sicheres Verhalten in neuen, unbekannten Situationen und die Fähigkeit, auch weit über den Rahmen unserer Betreuungszeit hinaus, ihr Verhalten korrigieren zu können. Die Nutzung von bestehendem und die Schaffung von neuen sozialen Netzwerken ermöglicht eine Auseinandersetzung mit der eigenen Soziogenese.